Athleten-Club 1892 Mutterstadt e.V.

Mit Saisonbestleistung konnte der AC Mutterstadt beim 756,2 zu 636,4 (3-0) auch den zweiten Play-Off-Kampf um Platz 5 gegen den SSV Samswegen gewinnen. Vor fairem Publikum in der gut besuchten Halle in der Nähe von Magdeburg wäre sogar noch ein höheres Ergebnis möglich gewesen, da sich die Staffel des AC ungewöhnlich viele Fehlversuche leistete und kein Athlet 6 Gültige schaffte. Gareth Evans brachte sogar nur je einen Versuch beim Reißen und Stoßen ein, erreichte damit trotzdem noch ausbaufähige 137 Punkte. Eine starke Leistung zeigte Juniorennationalheber Michael Varlamov mit sehr guten 129,8 Punkten. Mario Taubert, der nur einmal beim Reißen scheiterte, konnte mit ordentlichen 104 Punkten einen stabilen Wetztkampf bieten. Etwas müde wirkten Nina Schroth und Armin Uhl. Während es bei Nina dann doch noch für gute 122 Punkte reichte, musste sich Armin mit 110,8 Punkten begnügen. Armar Music wollte kurz vor seiner Heim-EM in Split nochmals sein Leistungsvermögen testen und steigerte daher beim Stoßen nach gültigen 175kg direkt auf 185kg, die er allerdings zweimal gut umsetzte aber im Ausstoß nicht nach oben brachte. Trotzdem konnte er mit 152,6 Punkten als stärkster Heber des Abends geehrt werden.
Mit dem 5. Tabellenplatz in der gesamtdeutschen Tabelle erreichte der AC Mutterstadt damit die beste Platzierung seit dem Wiederaufstieg in die Bundesliga 2012.

Prot sams neu

bild sams neu
Trotz einer sehr ordentlichen Leistung mit nur 2 Fehlversuchen hatte die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft des AC beim Regionalligaauswärtskampf bei der KG Kindsbach/Rodalben beim 367,5 zu 433,4 (0:3) keine Chance. Vor dem sehr fachkundigen und fairen Rodalbener Publikum konnten vor allem Mathias Eichner (118 Reißen/140 Stoßen/90 Punkte) als stärkster sowie Jason Heid (100/130/85) als drittstärkster Heber des Abends überzeugen. Auch Lara Dancz (68/78/80) findet wieder zu alter Stärke zurück. Der noch von einer Grippe geschwächte Christopher Eichner (110/128/55), Sabrina Weickel (46/54/43) sowie der kurzfristig eingesprungene Daniel Nemeth (70/110/14,5) komplettierten das Ergebnis.
Beim Play-Off-Hinkampf um Platz 5 der Gewichtheberbundesliga konnte sich die Staffel des AC mit einer tadellosen Leistung beim 740 zu 589,5 (3:0) gegen den zweimaligen Deutschen Mannschaftsmeister SSV Samswegen eine gute Ausgangsbasis für den Rückkampf in zwei Wochen erarbeiten. Die aufgrund der EM-Vorbereitung ohne ihre beiden polnischen Spitzenheber angetretenen Samswegener konnten an ihre starke Leistung vom Sieg gegen den Chemnitzer AC in der Pfalz nicht anknüpfen. Der AC Mutterstadt, der mit Gareth Evans ebenfalls auf einen Spitzenheber verzichten musste, zeigte sich von Trainer Eichner hervorragend eingestellt auf den Punkt topfit und blieb nur knapp 3 Punkte unter Saisonbestleistung. Besonderer Fokus lag aber auch auf Nina Schroth. Die in die neue Frauenklasse -90kg gewechselte Nationalheberin konnte mit einer kämpferischen Leistung die EM-Norm von 214kg bewältigen und fährt nun in der ersten Aprilwoche nach Split in Kroatien zur EM. Dort in seiner Heimatstadt wird auch Amar Music an die Hantel gehen. Gestern Abend wurde er mit starken 161,6 Punkten stärkster Heber der Veranstaltung und schaffte mit 182kg beim Stoßen die höchste Last. Eine gelunge Premiere bei seinem ersten kompletten Bundesligawettkampf zeigte der 19-jährige Jason Heid. Beim Reißen überbot er seine letzte Woche aufgestellte Bestleistung noch einmal um 3kg und stemmte 110kg in die Höhe. Eine neue Stoßbestleistung von 135kg blieb ihm leider im Ausstoß verwährt. Trotzdem reichte es auch zu einem neuen Relativrekord von 97 Punkten. Gut lief der Wettkampf auch für den Kapitän. Mario Taubert zeigte 6 blitzsaubere gültige Versuche und schaffte mit guten 105 Punkten wieder ein dreistelliges Ergebnis. Juniorennationalheber Michael Varlamov überzeugte mit starken 124,6 Punkten und hatte nur beim letzten Stoßversuch etwas Pech. Allerdings ist es immer ein Vergnügen zu sehen, mit welch technischer Präzession er seine Versuche absolviert. Einen ganz besonderen Wettkampf zeigte Armin Uhl. Der "AC-Dauerbrenner" konnte mit 136kg beim Reißen und tollen 121,8 Punkten jeweils neue persönliche Rekorde aufstellen. Ähnlich wie Heid scheiterte auch er nur denkbar knapp an einer neuen Stoßbestleistung von 164kg.
Alles in Allem sahen die stimmungsvollen Zuschauer in der AC-Halle einen überzeugenden Wettkampf der Gastgeber, die nun in 2 Wochen versuchen werden den Vorsprung zu halten, um den 5. Platz zu erreichen. Bei diesem Vorhaben wird auch der Waliser Gareth Evans wieder zur Verfügung stehen, der gestern Abend bei den Walisischen Meisterschaften seine EM-Norm erreichte.


protsams

wksams
Der AC Mutterstadt empfängt zum Play-Off Auftakt der Bundesliga am Samstag, 11.03., um 19h in der AC-Halle den SSV Samswegen, der sich mit einem Sieg gegen den Chemnitzer AC den dritten Platz in der Staffel Nord sicherte.
Mit einem Spitzenwert von über 800 Punkten kommen die Gäste als Favorit in die Pfalz. Ob die Bördekräne auf ihre beiden polnischen Spitzenheber im Duell mit dem AC zurückgreifen können, wird man am Samstag sehen. Falls nicht, könnte sich ein Duell auf Augenhöhe entwickeln. Die Staffel des AC wird mit Amar Music, Nina Schroth, Michael Varlamov, Armin Uhl, Mario Taubert und Jason Heid fast in Bestbesetzung antreten. Lediglich Gareth Evans, der bei den Welsh Open die EM Quali erfüllen muss, wird beim Rückkampf in zwei Wochen wieder die Mannschaft verstärken.
Aufgrund von krankheits- bzw. verletzungsbedingtem Fehlen von Lisa Rauscher, Justin Anweiler und Victor Gainza sowie Mathias Eichner, der als Sportwart des GVRLP zu einer wichtigen Tagung musste, konnte die 2. Mannschaft des AC in der Regionalliga beim AV03 Speyer nur mit 5 Sportlern antreten. Gegen die mit Bundesligahebern gespickte Speyerer Staffel mussten sich die jungen Mutterstadter mit 339,6 zu 540,8 (0-3) klar geschlagen geben. Eine sehr starke Leistung zeigte Jason Heid, der mit 107kg Reißen, 132kg Stoßen und 96 Punkten jeweils neue Bestleistungen erreichte. Sabrina Weickel (45/50/38), Lara Dancz (60/67/61), Marie Christophel (49/66/82) und Christopher Eichner (112/135/62,6) komplettierten das Ergebnis.
lotto
 
sporthilfe
 
 

Öffnungszeiten

Freizeitsport
MO-FR   07:00 - 21:00
SA   08:00 - 18:00
SO & FT   09:30 - 18:00
 
Freizeitsport Probetraining
MO   17:00-  18:00
 
Gewichtheben
MO-FR   17:00 - 20:00
     
Jugend-Gewichtheben
DI   16:00 - 17:30
DO   16:00 - 17:30
     

Jugend-Gewichtheben Probetraining
(nur nach telefonischer
Vereinbarung:
0176-84330082)

MO   17:30 - 19:30
DI und DO   17:00 - 19:00
 
Saunazeiten
DI   17:30 - 20:45
FR   17:30 - 20:45
     
Geschäftsstelle
MO   17:00 - 18:00
DO   18:00 - 19:00